Kräfte stärken - Trauma bewältigen

Wir helfen, die Ruhe im Kopf wieder zu gewinnen! 

Trauriges KindKennen Sie das? 

Kinder, die nach tragischen Erlebnissen im Krieg oder auf der Flucht

- unruhig und ängstlich sind

- schlecht schlafen und Albträume haben

- sich schwer konzentrieren können

- schnell wütend oder traurig werden

Wir bieten Hilfe mit einem Schulungsprogramm für Kinder und ihre Eltern! Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Programm Kräfte stärken - Trauma bewältigen . Hier sind die nächsten Termine!

 

Informationen auf Arabisch    Datei downloaden

Informationen auf Farsi           Datei downloaden

Informationen auf Somali       Datei downloaden

Informationen auf Deutsch     Datei downloaden

 

"Kräfte stärken" nach dem Deutschkurs

In Bildungseinrichtungen nutzen wir den vertrauten Rahmen und bieten - im Anschluß an Deutschkurse - Schulungsrunden an.AFYA workshop

 
Gerade in Bildungeinrichtungen werden Traumafolgen deutlich. Ohne "Ruhe im Kopf" fällt Lernen schwer, nach Albträumen und mit vielen Sorgen ist Konzentration kaum möglich.
 

Traumagruppen nach Deutschkursen ermöglichen einen einfachen Zugang für Betroffene: die Teilnehmer sind schon vor Ort, bleiben ein wenig länger um an unserem  Programm teilzunehmen.

Derzeit sind die Workshops an Bildungseinrichtungen vom "Jugend & Amber" Programm der Diakonie finanziert.

 

 

 

"Kräfte stärken - Trauma bewältigen" für Familien

Ein Angebot für Kinder und Eltern

Graphik Familie

 

In Schulungsrunden erlernen Kinder in vielen Übungen und Spielen, wie sie posttraumatische Belastungssymptome kontrollieren können.

Parallel dazu erfahren Eltern, wie sie ihre Kinder begleiten können und tauschen sich in Gesprächsrunden über belastende Erfahrungen und Handlungsmöglichkeiten aus.

Eine Familiengruppe findet aktuell  in Kooperation mit den Kinderfreunden Wien statt.

Eine Familiengruppe findet gemeinsam mit den NachbarInnen statt.

 

Bildquelle: "Guide for refugee parents"

 

 

Workshops für BetreuerInnen

Durch Reflexion im Team und mit praktischen Tipps stärken BetreuerInnen ihre Kompetenz im Umgang mit belasteten Jugendlichen.  

AFYA Team workshop Gruppenbild

 

Parallel zu den Schulungsgruppen mit Jugendlichen, aber - auf Nachfrage auch davon unabhängig - arbeiten wir mit BetreuerInnen.

Im Teamworkshop tauschen sich BetreuerInnen über schwierige Situationen im Umgang mit traumatisieren Jugendlichen aus.

Wir beleuchten vorhandene Kompetenzen und Strategien und erarbeiten Handlungsmöglichkeiten. Mit fachlichen Inputs und Praxistipps erweitern wir den psychologischen "Notfallkoffer".

"Dieser Austausch im Team tut uns so gut, ich hätte gerne viel mehr davon....." (Betreuerin nach dem Workshop)