AFYA Vorstand

Sabine Kampmüller ©Andrea Zehetner

Sabine Kampmüller, Geschäftsführende Obfrau

Master in International Health (MIH) und Diplomierte Kinderkrankenschwester. 20 Jahre Erfahrung in der medizinisch humanitären Hilfe mit Ärzte ohne Grenzen, in Projekten in Ostafrika und im Kaukasus sowie in leitenden Funktionen im Wiener Büro. Fundiertes Know-how in Bezug auf Projektmanagment, Evaluations- und Lernprozesse, sowie Anwendung und Lehre qualitativer Methoden.

 

"Ich will das theoretische Wissen, das wir heute über die Möglichkeiten der Traumaverarbeitung haben, betroffenen Menschen zugute kommen lassen."

Siegrid Wistrcil ©Andrea ZehetnerSiegrid Wistrcil, Obfrau - Stellvertreterin

Erwachsenenbildnerin, Gesundheitsexpertin und Shiatsupraktikerin. Mitbegründerin des Zentrums für Frauengesundheit der Caritas in Niederösterreich. Viele Jahre Erfahrung in der aufsuchenden Gesundheitsarbeit mit Migrantinnen und geflüchteten Frauen in Österreich und im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit in Lateinamerika. 

  

 

Isaias Costa ©Andrea ZehetnerIsaias Costa, Kassier

Gründer des Therapiezentrums Gersthof, ausgebildet als Körperpsychotherapeut, Gestalt-Psychotherapeut und Personenzentrierter Psychotherapeut; geprägt von Authentic Movement. Davor: theoretischer Physiker, Kosmologe; internationale wissenschaftliche Forschungsprojekte, Lehre von Relativitätstheorie,  Wissenschaftstheorie und Philosophie. Übersetzer, Dolmetsch

"Wie ich Brasilien verlassen hab, hatte ich das Gefühl, dass ich meinen Beitrag für meine Mitmenschen etwas vernachlässige. Und mit AFYA hab ich eine Möglichkeit, das wieder gutzumachen. - In einer Form, die für mich bewundernswert und sehr effizient ist und ich freue mich sehr, dass es diese Möglichkeit gibt."

 

Petra Krenn-MaritzPetra Krenn-Maritz, Schriftführerin

Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde, Neonatologin und pädiatrische Intensivmedizinerin, Schulärztin, Tätigkeit im stationären und niedergelassenen Bereich. In Ausbildung zur Traumatherapeutin.
Langjährige Erfahrung im professionellen Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Schreibt derzeit Ihre Public Health Masterarbeit über die Wirkung niederschwelliger Traumatherapie.

"AFYA bietet strukturierte, ressourcenorientierte Hilfe - dort wo sie gebraucht wird. Ich bin stolz darauf, ein Teil davon zu sein!"

 

Brigitte Gretner

Brigitte Gretner, Rechnungsprüferin

Wirtschaftsinformatikerin, mit 25 Jahren Berufserfahrung in internationalen Konzernen in den Bereichen Finanzwesen/Controlling, IT und Personalwesen. Eigene Interkulturelle Erfahrung als Austauschschülerin und Freiwillige bei AFS interkulturelles Lernen, sowie in unterschiedlichen internationalen beruflichen Herausforderungen.

 

"Ich freue mich sehr, mein professionelles Know-How für eine wertvolle und Hands-on-Initiative im Bereich der Integration einzusetzen!"

 

 

 

AFYA MitarbeiterInnen

Nina Hermann ©Andrea ZehetnerNina Hermann

Klientenzentrierte Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Trauma in privater Praxis. Langjährige Mitarbeit im Verein Hemayat, einer Institution, die Psychotherapie und Beratung für Folter- und Kriegsüberlebende anbietet. 1996–2014 sozialpädagogische Tätigkeit im Rahmen der Jugendwohlfahrt im Verein KIWOZI (Betreuung, Outdoor-Pädagogik, organisatorische Geschäftsführung). Zahlreiche Aufenthalte in Afrika (u.a. Gesundheitsprojekt in Guinea Bissau) und Asien (Frauenprojekt in Sulawesi/Indonesien).

"Trauma erschüttert Menschen in ihrer gesamten Existenz. Mir gefällt, dass AFYA den Menschen ganzheitlich betrachtet. Körperliches, seelisches, geistiges und soziales Wohlbefinden zu fördern sind Grundpfeiler, um traumatische Erlebnisse zu verarbeiten!"

 

 

Abdalla Mohammad ©Andrea Zehetner

Abdalla Mohammad

Mehrjährige Berufserfahrung als Schulpsychologe in Damaskus, Syrien. Außerdem langjährige Dolmetschertätigkeit in den Sprachen Arabisch, Kurdisch, Türkisch und Englisch. Abgeschlossenes Studium der Philosophie. Seit November 2017 Gruppenleiter im interkulturellen Gesundheitstraining bei AFYA; seit Juni 2018 Projektmitarbeiter.

 

" Ich bin selbst ein Flüchtling und ich möchte andere Kinder und Erwachsene, die schlimme Erfahrungen gemacht haben, unterstützen. Sodass sie neue Gedanken und Zukunftsvorstellungen aufbauen und mit der Vergangenheit gut umgehen können."

 

Shila Ahmadi ©Andrea Zehetner

 Shila Ahmadi

Jahrelange selbstständige Tätigkeit als Frauengesundheitstrainerin in den Bereichen Pflege- und Geburtshilfe in Afghanistan. Ausbildung zur interkulturellen Gesundheitstrainerin durch die Caritas Niederösterreich. Seit November 2017 Gruppenleiterin im interkulturellen Gesundheitstraining bei AFYA, seit Juni 2018 Projektmitarbeiterin.